Beiträge zum Thema 'Wohnungen'

Zweitwohnsitzsteuer kann verfassungswidrig sein

Wer neben seiner Hauptwohnung eine Zweitwohnung besitzt, muss mit einer zusätzlichen Steuer rechnen: der Zweitwohnsitz- oder Zweitwohnungssteuer. Städte und Gemeinden können selbst entscheiden, ob und in welcher Höhe sie diese Steuer erheben. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich die Hauptwohnung in derselben Gemeinde befindet. Die Kommunen erzielen aus dieser Steuer viel Geld: 2007 waren es immerhin über 90 Millionen Euro. Ob eine solche konkret festgesetzte Steuer jedoch verfassungsgemäß ist, bestimmt sich auch danach, auf welchen Wertverhältnissen sie basiert. (mehr …)

Verkauf einer Ferienwohnung: steuerfrei bei Selbstnutzung

Wenn eine Wohnung oder ein Haus verkauft wird, stellt sich für viele Menschen die Frage, ob ein solches Geschäft der Einkommensteuer unterfällt. Neben der bekannten Zehnjahresfrist, die für die Steuerfreiheit eingehalten werden muss, kennt das Einkommensteuergesetz noch einen anderen Tatbestand, der die Steuerpflicht entfallen lässt. Der BFH hat jetzt klargestellt, wie dieser Tatbestand zu interpretieren ist – und ob er sich beispielsweise auch auf Ferienwohnungen bezieht. (mehr …)

Niedrige Mieten mit steuerlichen Nachteilen

Die Vermietung einer Wohnung oder eines Hauses zu einem Preis, der unter der üblichen Ortsmiete liegt, kann steuerlich vorteilhaft sein – bis zu einer gewissen Grenze. (mehr …)

Leerstehende Wohnungen steuermindernd ansetzen

Leerstehende Wohnungen können für Eigentümer mit erheblichen finanziellen Verlusten verbunden sein. Für einen gewissen Ausgleich sorgt die Abzugsfähigkeit von Werbungskosten, die dann möglich wird, wenn man beispielsweise mit Anzeigen oder Internet-Werbung neue Mieter sucht. Die dafür gemachten Aufwendungen können auf Mieteinkünfte aus anderen Objekten angerechnet werden. Dazu gehören auch Darlehenszinsen für einen Wohnungskredit. (mehr …)

Unsere Kontaktdaten als
QR-Code für Ihr Handy:

QR Code Kontaktdaten smart-steuerberatung.de

VCF Download